FAQs Corona für Ausbildung und Prüfungen

Aktuelle Informationen zu den Themen Ausbildung und Prüfung

+ + + Diese Seite wird stetig aktualisiert. Letzte Aktualisierung: Montag, 19. Mai 2020, 12.18 Uhr + + +



Liebe Besucher und Kunden der Handwerkskammer und der Bildungsakademie,

Auf Grund der aktuellen Ausbreitung des Coronavirus kommt es momentan zu einem erhöhten Telefonaufkommen. Wir versuchen so gut und schnell wie möglich alle Fragen zu beantworten. Wir haben Ihnen hier eine Liste der momentan Häufigsten Fragen zusammengestellt. Bitte lesen Sie sich die FAQs durch. Eventuell wird Ihre Frage bereits hier beantwortet. Falls nicht, stehen wir Ihnen natürlich weiterhin zur Verfügung.

 

Update 20.04.2020

Während der Schließung der Berufsschulen erfolgt die Ausbildung im Betrieb. In vielen Schulen erhalten Auszubildende Lehrmaterialien und Arbeitsaufträge, in manchen Schulen erfolgt die Fortsetzung des Unterrichts in virtueller Form. Bitten wenden Sie sich hierzu direkt an die zuständige Berufsschule.

Dem Auszubildenden ist ausreichend Zeit während der Ausbildungszeit zur Verfügung zu stellen, die er für die Aneignung des Lehrstoffs der Schule benötigt.

Ab dem 04. Mai 2020 werden schrittweise die beruflichen Schulen wieder geöffnet. Diese Öffnung erfolgt zunächst für die Abschlussklassen unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln. Bislang gibt es hierzu aus dem zuständigen Ministerium noch keine konkreten Vorgehensweisen. Bitte schauen Sie hier auch auf die Homepage der für zuständigen Berufsschule.

Stand 23.03.2020

Während der Schließung der Berufsschulen erfolgt die Ausbildung im Betrieb. In vielen Schulen erhalten Auszubildende Lehrmaterialien und Arbeitsaufträge, in manchen Schulen erfolgt die Fortsetzung des Unterrichts in virtueller Form. Bitten wenden Sie sich hierzu direkt an die zuständige Berufsschule.

Ansprechpartner Handwerkskammer:

Claudia Orth
Leiterin Geschäftsbereich Berufliche Bildung

Tel. 0621 18002-130
Fax 0621 18002-139
orth--at--hwk-mannheim.de



Update 19.05.2020

Gemäß der Verordnung des Wirtschaftsministeriums Baden-Württemberg über die Wiederaufnahme des Betriebs der beruflichen Bildungseinrichtungen vom 14. Mai 2020 sind gemäß § 3 Kurse der überbetrieblichen Berufsausbildung für Auszubildende im ersten Lehrjahr als Präsenzunterricht zulässig.

Um ausgefallene Kurse der Überbetrieblichen Ausbildung nachzuholen, werden Wochen in den Sommerferien eingeplant. Bei Fragen steht das Team der überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung für Antworten bereit. Die jeweiligen Ansprechpartner sind auf den Einladungen vermerkt.

Hier gelten die Schutzmaßnahmen des § 7 der Verordnung, insbesondere die Hygienehinweise des Kultusministeriums sinngemäß, ergänzend die Vorgaben der Einhaltung eines Mindestabstandes und, wo dies nicht möglich ist, ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung zwingend erforderlich.

Dokumentation der alten Informationsstände:

Ansprechpartner Handwerkskammer:

Michaela Czernotzky

Tel. 0621 18002-212
Fax 0621 18002-345
czernotzky--at--hwk-mannheim.de



Update 19.05.2020:

Gemäß der Verordnung des Wirtschaftsministeriums Baden-Württemberg über die Wiederaufnahme des Betriebs der beruflichen Bildungseinrichtungen vom 14. Mai 2020 sind gemäß § 7 Abs. 5 Nr. 4 ist die Unterbringung in einem Wohnheim bzw. Internat unter besonderer Wahrung von Schutzmaßnahmen möglich. Für Schlafräume ist in der Regel eine Einzelbelegung vorzusehen.

Auch hier gelten die Schutzmaßnahmen des § 7 der Verordnung, insbesondere die Hygienehinweise des Kultusministeriums sinngemäß.

Infostand 23.03.2020:

Durch den Ausfall der Lehrgänge erfolgt die Abmeldung im Gästehaus automatisch durch die Bildungsakademie. Es muss nichts weiter durch die Betriebe oder die Auszubildenden unternommen werden.

Ansprechpartner Handwerkskammer:

Michaela Czernotzky

Tel. 0621 18002-212
Fax 0621 18002-345
czernotzky--at--hwk-mannheim.de



Update 04.05.2020

In den einjährigen Berufsfachschulen können Schülerinnen und Schüler von Klassen, in denen der Unterrichtsbetrieb wieder aufgenommen worden ist, an Betriebspraktika teilnehmen.

Stand 24.03.2020

Aufgrund der Verordnung der Landesregierung sind bis zum Ablauf des 19. April 2020 der Unterrichtsbetrieb sowie die Durchführung außerunterrichtlicher und anderer schulischer Veranstaltungen an den öffentlichen Schulen und den Schulen in freier Trägerschaft untersagt.

Für die einjährigen Berufsfachschulen gelten grundsätzlich dieselben Regelungen wie für andere berufliche Vollzeit-Bildungsgänge, in denen Betriebspraktika verpflichtend in der Ausbildungs- und Prüfungsordnung oder in den Schulversuchsbestimmungen vorgesehen sind.

Bis auf weiteres entfallen schulisch begleitete Betriebspraktika bei Schülerinnen und Schülern.

Ansprechpartner Handwerkskammer:

Claudia Orth
Leiterin Geschäftsbereich Berufliche Bildung

Tel. 0621 18002-130
Fax 0621 18002-139
orth--at--hwk-mannheim.de



Update 20.04.2020

Ab dem 04. Mai 2020 werden schrittweise die beruflichen Schulen wieder geöffnet. Diese Öffnung erfolgt zunächst für die Abschlussklassen unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln. Bislang gibt es hierzu aus dem zuständigen Ministerium noch keine konkreten Vorgehensweisen. Bitte schauen Sie hier auch auf die Homepage der für zuständigen Berufsschule.

Ergänzung vom 24.03.2020 – Zwischenprüfungen im Handwerk entfallen

Zur Pressemitteilung geht es hier

Update 02.04.2020

Aufgrund der Corona-Pandemie werden die für Mai geplanten schriftlichen Schulabschlussprüfungen – zusammen mit den schriftlichen Abschlussprüfungen – verschoben. Diese finden nun – in nahezu allen Berufen – in der Zeit vom 23. bis zum 25. Juni 2020 statt.

Alle aktuellen Informationen stellen wir immer umgehend auf unsere Homepage.
Bitte informieren Sie sich dort.

Stand 13.03.2020

Die baden-württembergische Staatsregierung hat am Freitag, 13. März, angeordnet, dass ab Dienstag, 17. März 2020, alle Schulen und Kindertagesstätten zu schließen sind. Nach aktuellem Sachstand sind diese Einrichtung bis 19. April 2020 geschlossen zu halten.

Hiervon sind auch unsere für diesen Zeitraum angesetzten Prüfungen betroffen. Alle Prüfungsteilnehmer werden von uns kontaktiert.



Ansprechpartner Handwerkskammer:

Gesellenprüfungen:

Claudia Orth
Leiterin Geschäftsbereich Berufliche Bildung

Tel. 0621 18002-130
Fax 0621 18002-139
orth--at--hwk-mannheim.de

 

Update 02.04.2020

Aufgrund der Corona-Pandemie werden die für Mai geplanten schriftlichen Schulabschlussprüfungen – zusammen mit den schriftlichen Abschlussprüfungen – verschoben. Diese finden nun – in nahezu allen Berufen – in der Zeit vom 23. bis zum 25. Juni 2020 statt.

Stanbd 24.03.2020

Wir haben uns dazu entschlossen, alle Prüfungen, die bis einschließlich 19. April 2020 anberaumt wurden, bis auf weiteres zu verschieben. Neue Termine für die in diesem Zeitraum abgesagten Prüfungen müssen in Absprache mit den Gesellen- und Meisterprüfungsausschüssen, sowie mit den Bildungs- und Vorbereitungsstätten abgesprochen werden.

Hierzu befinden wir uns bereits im Austausch mit den verantwortlichen Personen und Prüfungsausschüssen. Sobald hier eindeutige Prüfungstermine feststehen, werden alle betroffenen Prüflinge rechtzeitig informiert.

Wegen des Fortgangs der Vorbereitung können wir leider nicht für die anderen Meisterschulen sprechen. Jeder angehende Meister sollte daher in Kontakt mit seiner Meisterschule stehen, um mögliche digitale Wege abzuklopfen.

Ansprechpartner Handwerkskammer:

Claudia Orth
Leiterin Geschäftsbereich Berufliche Bildung

Tel. 0621 18002-130
Fax 0621 18002-139
orth--at--hwk-mannheim.de



Update 19. Mai.2020

Gemäß der Verordnung des Wirtschaftsministeriums Baden-Württemberg über die Wiederaufnahme des Betriebs der beruflichen Bildungseinrichtungen vom 14. Mai 2020 können gemäß § 6 sind Maßnahmen der beruflichen Fortbildung, die bereits vor dem 17. März 2020 begonnen wurden ab dem 18. Mai 2020 als Präsenzveranstaltung fortgesetzt werden. Gleiches gilt für Maßnahmen der sonstigen beruflichen Fortbildungen.

Auch hier gelten die Schutzmaßnahmen des § 7 der Verordnung, insbesondere die Hygienehinweise des Kultusministeriums sinngemäß.

Update 20. April 2020

Alle Fort- und Weiterbildungskurse in der Bildungsakademie werden vorerst bis 03. Mai 2020 abgesagt.

Stand 13. März 2020

Aufgrund des Beschlusses durch die Landesregierung Baden-Württemberg am 13. März 2020 wurden unter anderem auch alle Fort- und Weiterbildungskurse in der Bildungsakademie ab Montag, 16.03.2020, bis vorerst einschl. 19. April 2020, abgesagt.

Ansprechpartner Handwerkskammer:

Dr. Mona Hornik

Tel. 0621 18002-222
Fax 0621 18002-342
hornik--at--hwk-mannheim.de



Update 21.04.2020

Nach neuestem Stand wird es möglich sein, Prüfungen, die nach dem 04. Mai 2020 anberaumt wurden, durchzuführen. Allerdings muss gewährleistet sein, dass die Vorbereitungskurse im jeweiligen Gewerk abgeschlossen wurden.

Wir kümmern uns derzeit darum, mögliche Termine mit den Meisterprüfungsausschüssen und den Vorbereitungsstätten abzuklären. Über den aktuellen Stand halten wir Sie auf dem Laufenden.

Stand 24.03.2020

Die baden-württembergische Staatsregierung hat am Freitag, 13. März, angeordnet, dass ab Dienstag, 17. März 2020, alle Schulen und Kindertagesstätten zu schließen sind. Nach aktuellem Sachstand sind diese Einrichtung bis 19. April 2020 geschlossen zu halten.

Hiervon sind auch unsere für diesen Zeitraum angesetzten Prüfungen betroffen. Alle Prüfungsteilnehmer werden von uns kontaktiert.

Alle aktuellen Informationen stellen wir immer umgehend auf unsere Homepage.
Bitte informieren Sie sich dort.



Ansprechpartner Handwerkskammer:

Alexander Dirks
Leiter Geschäftsbereich Meisterprüfung

Tel. 0621 18002-140
Fax 0621 18002-3140
dirks--at--hwk-mannheim.de



Sowohl bei den praktischen als auch bei den theoretischen Prüfungsteilen werden erhöhte Hygienevorschriften gelten. Mindestabstände oder auch die Anzahl der Prüflinge in einem Raum werden zu einem angepassten Ablauf der Prüfungen führen. Form und Inhalt werden aber beibehalten. Auch hier werden wird Sie im Rahmen der Einladung und vor der Prüfung entsprechend informieren.

Ansprechpartner Handwerkskammer:

Alexander Dirks
Leiter Geschäftsbereich Meisterprüfung

Tel. 0621 18002-140
Fax 0621 18002-3140
dirks--at--hwk-mannheim.de



Sollten Sie das Gefühl haben, sich durch die derzeitige Situation nicht ausreichend vorbereitet zu fühlen, können Sie Ihre Anmeldung selbstverständlich zurückziehen und die Meisterprüfung zu einem späteren Zeitpunkt nachholen. Leider können Prüfungstermine nicht individuell vergeben werden, sodass Sie die Meisterprüfung erst zum nächsten regulären Prüfungstermin nachholen können.

Ansprechpartner Handwerkskammer:

Alexander Dirks
Leiter Geschäftsbereich Meisterprüfung

Tel. 0621 18002-140
Fax 0621 18002-3140
dirks--at--hwk-mannheim.de



Update 18.05.2020

Aufgrund der Corona-Pandemie verschobene Meisterprüfungen wurden nunmehr terminiert. Sie werden etwa vier Wochen vor Ihrem möglichen Prüfungstermin schriftlich zur Meisterprüfung eingeladen.

Update 21.04.2020

Ab dem 04. Mai 2020 können Meisterprüfungen schrittweise nachgeholt werden. Aktuell werden diese Nachholtermine erarbeitet. Sobald diese feststehen, werden wir Sie schnellstmöglich informieren und einladen.

Stanbd 24.03.2020

Wir haben uns dazu entschlossen, alle Prüfungen, die bis einschließlich 19. April 2020 anberaumt wurden, bis auf weiteres zu verschieben. Neue Termine für die in diesem Zeitraum abgesagten Prüfungen müssen in Absprache mit den Gesellen- und Meisterprüfungsausschüssen, sowie mit den Bildungs- und Vorbereitungsstätten abgesprochen werden.

Hierzu befinden wir uns bereits im Austausch mit den verantwortlichen Personen und Prüfungsausschüssen. Sobald hier eindeutige Prüfungstermine feststehen, werden alle betroffenen Prüflinge rechtzeitig informiert.

Wegen des Fortgangs der Vorbereitung können wir leider nicht für die anderen Meisterschulen sprechen. Jeder angehende Meister sollte daher in Kontakt mit seiner Meisterschule stehen, um mögliche digitale Wege abzuklopfen.

Ansprechpartner Handwerkskammer:

Meisterprüfungen:

Alexander Dirks
Leiter Geschäftsbereich Meisterprüfung

Tel. 0621 18002-140
Fax 0621 18002-3140
dirks--at--hwk-mannheim.de

 



Sie können die Meisterprüfung auf jeden Fall zu einem späteren Zeitpunkt nachholen. Sollten hierdurch Probleme bei Ihrem Start in die Selbständigkeit entstehen (z. B. Verzögerung bei der Eintragung in die Handwerksrolle, Finanzierungsschwierigkeiten, rechtliche Fragen bei einer Betriebsübernahme) können Sie sich mit den Kolleginnen und Kollegen der Unternehmensberatung, der Rechtsabteilung oder der Handwerksrolle in Verbindung setzen.

Kontakt zur Handwerkskammer:

Alexander Dirks
Leiter Geschäftsbereich Meisterprüfung

Tel. 0621 18002-140
Fax 0621 18002-3140
dirks--at--hwk-mannheim.de

Jan-Christoph Henning
Geschäftsführer

Tel. 0621 18002-125
Fax 0621 18002-124
henning--at--hwk-mannheim.de

Jürgen Gergely

Tel. 0621 18002-157
Fax 0621 18002-180
gergely--at--hwk-mannheim.de

Christiane Zieher

Tel. 0621 18002-155
Fax 0621 18002-159
zieher--at--hwk-mannheim.de

Gebühren, die seitens der Handwerkskammer im Rahmen der Gesellen- bzw. Meisterprüfung angefallen sind und bereits von Ihnen beglichen wurden, bleiben selbstverständlich erhalten. Für Sie entstehen dadurch keine weiteren Kosten.

Kontakt zur Handwerkskammer:

Gesellenprüfungen:

Claudia Orth
Leiterin Geschäftsbereich Berufliche Bildung

Tel. 0621 18002-130
Fax 0621 18002-139
orth--at--hwk-mannheim.de

Meisterprüfungen:

Alexander Dirks
Leiter Geschäftsbereich Meisterprüfung

Tel. 0621 18002-140
Fax 0621 18002-3140
dirks--at--hwk-mannheim.de

Aktuell soll die Meisterfeier planmäßig am 14. November 2020 in Mannheim stattfinden.

Großveranstaltung sind bekanntlich bis zum 31. August 2020 untersagt. Sollte sich die Untersagung verlängern, könnte dies auch Auswirkungen auf unsere Meisterfeier haben. Wir halten Sie in diesem Zusammenhang selbstverständlich auf dem Laufenden.

Ansprechpartner Handwerkskammer:

Alexander Dirks
Leiter Geschäftsbereich Meisterprüfung

Tel. 0621 18002-140
Fax 0621 18002-3140
dirks--at--hwk-mannheim.de