Innovative Existenzgründer des Jahres stellen sich auf dem Maimarkt vor (v.l. Ernesto Cuicapuza, Ute Neureuther (Neureuther Automobile) und Arnd Schuhmann)
Detlev Michalke
Innovative Existenzgründer des Jahres stellen sich auf dem Maimarkt vor (v.l. Ernesto Cuicapuza, Ute Neureuther (Neureuther Automobile) und Arnd Schuhmann)

Forum Maimarkt: Handwerk bietet Plattform

Pressemitteilung Nr. 50 vom 20.04.2017

Handwerk bietet Existenzgründer und innovativen Betrieben eine Plattform

Auf dem Maimarkt 2017 bildet das Handwerk in seinen Hallen 27 und 28 nicht nur die Vielfalt des Handwerks ab. Erstmals in diesem Jahr hat das Handwerk auch Platz geschaffen für Existenzgründer und innovative Betriebe. "Es gilt", so Hans-Fred Herwehe, Organisator des Handwerks für den Maimarkt, "die Maimarktbesucher zu interessieren und auf diese Betriebe aufmerksam zu machen".

Gleich hinter dem Handwerkergarten werden insgesamt 120 m² Fläche als Plattform für die folgenden drei Betriebe zur Verfügung stehen.

Arnd Schuhmann, der sich 2017 selbstständig gemacht hat, präsentiert dort mit seinem Hobby auch seine Leidenschaft: mit einer Triumph TR6R, die er komplett umgebaut hat, wird er jeden Motorradfan begeistern und glänzende Augen schenken. Mit seinen individualisierten Motorradumbauten kann er sich den Kundenwünschen öffnen und mit Beratung auch zeigen, was alles möglich und machbar ist. Dabei weiß er genau, welche Bauartvorschriften zu beachten sind und so sein Komplettprogramm an den Mann und die Frau bringen. Für Schuhmann, dessen Firma in Laudenbach an der Bergstraße zu Hause ist, dient der Maimarkt zur Profilschärfung und um auf seine Arbeit aufmerksam zu machen.

Die Firma Neureuther Automobile aus Edingen-Neckarhausen baut aus einem früheren VW Bus – einen Bulli – richtig gemütliche und wohnliche Multicamper, weil der ganzen Familie klar war: zu einem guten Urlaub gehört der richtige Camper. Trotz langer Suche fand er jedoch keine Ausbaulösung, die ihn vollkommen zufrieden stellte und so entstand der MultiCamper. Bei der Entstehung seines MultiCampers hat er seine langjährigen Erfahrungen aus Campingurlauben genutzt und bestmöglich umgesetzt. Damit sein MultiCamper etwas Besonderes wird, hat sich Joe Neureuther etwas einfallen lassen: nämlich ein eigenes, neues Schlafsofa, mit Gurten integriert.

Er wollte Maßstäbe setzen, sich selbst herausfordern und keine Kompromisse eingehen. Eine Kompromisslosigkeit, die am Basisfahrzeug, dem VW Bus anfängt und sich durch sämtliche ausgewählte Materialien weiterführt. "Schön, praktisch und vor allem langlebig sollten unsere Ausbaumodule sein", so das Credo des Handwerks-Unternehmers. Dabei ist ihm die sorgfältige Auslese verschiedenster Materialien sehr wichtig. Und er weiß: Durch seine robusten Eigenschaften, ist es für jeden Campingausflug, ob On-oder Offroad, geeignet. Er liebt es mit Farben zu spielen und wünscht sich diese kreative Freiheit auch für seine Kunden. "Somit kann sich bei uns jeder sein Optimum zusammenstellen, damit der MultiCamper zu etwas ganz besonderem wird", so Neureuther. Das sei er nämlich für ihn: Herzblut, Leidenschaft und Liebe zum Detail.

Doch damit nicht genug. Neureuther hat seine Erfindung auch als Patent angemeldet: so viel Ordnung muss schon sein.

Dritter im Bunde der innovativen Existenzgründer auf dem Maimarkt 2017 ist Ernesto Cuicapuza aus Heidelberg. Cuicapuza ist verheirateter Maschinenbau-Ingenieur, hat zwei Kinder und kommt ursprünglich aus Peru. Mit 20 Jahren erhielt er ein Stipendium in Russland, das in den 90er Jahren zusammenbrach. Sein Studium konnte er in Deutschland abschließen. Ein Projekt seines Sohnes zum Thema "Fahrrad" stimmte ihn um, seine Firma zu verlassen. Im Jahr des Fahrrads 2017 – also 200 Jahre nach der ersten Radfahrt durch den Freiherrn von Drais in Mannheim 1807 – kommt sein Projekt wie einem Ruf der Geschichte gleich. Mit dem Projekt seines Sohnes im Rücken, konzentrierte sich Cuicapuza darauf, nicht nur eine Firma zu gründen. Als QiruBike GmbH stellt Cuicapuza Holzfahrräder her, die höchsten Ansprüchen genügen. Er habe sich einen Wunschtraum mit dieser Firma erfüllen können, nachdem er die ausführliche Beratung der Handwerkskammer in Anspruch nahm und mit wertvollen Tipps starten konnte.

Mit dem Auftritt in der Halle 28 auf dem Maimarkt 2017 kann Cuicapuza nicht nur eine größere Öffentlichkeit von seinen Ideen überzeugen, sondern auch als Holzfahrrad-Hersteller einen weiteren Baustein seiner Selbstständigkeit hinzufügen.



Hinweis:
Zu diesem Beitrag können Bilder der Objekte (Motorrad, Camper und Holzfahrrad) bei der Pressestelle der Handwerkskammer abgerufen werden.

B1, 1-2
68159 Mannheim
Tel. 0621 18002-104
Fax 0621 18002-152
michalke--at--hwk-mannheim.de