Fotolia - Alexander Raths

Vor der Ausbildung

Sie wollen wissen welche Ausbildungsberufe es im Handwerk gibt? Suchen als Betrieb geeignete Auszubildende? Oder sind selbst auf der Suche nach freien Ausbildungsplätze in Ihrer Nähe? Dann sind Sie hier genau richtig!

Berufe von A bis Z

Das Handwerk bietet mit über 130 verschiedenen Ausbildungsberufen eine Vielzahl an Qualifizierungsmöglichkeiten. Die große Zahl unterschiedlicher Berufsbilder verdeutlicht, dass das Handwerk weit mehr als einfache Dienstleistung ist. Hochwertige handwerkliche Arbeit benötigt qualifizierten Nachwuchs für spezielle Aufgaben. Die nachfolgende Liste gibt einen Überblick über alle eingetragenen Ausbildungsberufe im Handwerk:



Leidenschaft ist das beste Werkzeug
Deutscher Handwerkskammertag



A

B

C

D

E

F

G

H

I



K

L

M

O

P

R

S

T

U

V

W

Z

Hier gibt es Videos und Neuigkeiten zum Handwerk:

Lehrstellenbörse

Die Suche nach einem geeigneten Ausbildungsbetrieb und einer passenden Lehrstelle beginnt mit der Entscheidung für eine Ausbildung in einem der über 130 Handwerksberufe. Über das erfolgreiche Gelingen der Ausbildung entscheidet oft die Wahl des Ausbildungsbetriebes.

Die Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald bietet ihren Mitgliedsbetrieben die Möglichkeit an, ihre offenen Ausbildungsplätze online auf der Lehrstellenbörse einzustellen. So können Betriebe Schwerpunkte des eigenen Unternehmens vorstellen und ein Anforderungsprofil an Auszubildende veröffentlichen.

Für Interessierte wird so die Suche nach geeigneten Lehrbetrieben dank verschiedener Suchoptionen vereinfacht.

               ZUR LEHRSTELLENBÖRSE

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie kostenlos Ihre Lehrstellen bei uns veröffentlichen wollen. Wir schicken Ihnen einen Meldebogen zu und pflegen die Daten ein. Oder Sie laden sich folgende Datei herunter und lassen Sie uns per Post, Mail oder Fax zukommen:
                        

Hinweis:
Die Angaben zur Einstufung als kleines oder mittelständiges Unternehmen muss vollständig ausgefüllt sein, um alle Serviceleistungen in Anspruch nehmen zu können.



Ansprechpartner

Sophie Ebker

Tel. 0621 18002-161
Fax 0621 18002-139
ebker--at--hwk-mannheim.de

Benedikt Sand

Tel. 0621 18002-138
Fax 0621 18002-139
sand--at--hwk-mannheim.de


App Lehrstellenradar 2017

Die App „Lehrstellenradar 2017“ bietet einen einfachen Zugang zu Ausbildungsbetrieben, freien Lehrstellen und Praktikumsplätzen in allen Handwerksberufen. Mit wenigen Klicks lässt sich ein eigenes Profil erstellen, das automatisch über freie Stellen im Wunschberuf benachrichtigt. Eine Bewerbungsfunktion, Umkreissuche und Kartendarstellungen vereinfachen die Navigation und führen direkt zur passenden Stelle.

Funktionen im Überblick:  

  • Direktsuche (Freitext / Bundesland / Wunschberuf)
  • Persönliches Profil inkl. Suchassistent und Push-Benachrichtigung
  • Favoritenlisten
  • Tell-a-Friend: Weiterempfehlen per SMS, E-Mail oder Facebook
  • Tipps und regionale Nachrichten zum Thema Ausbildung
  • Radarfunktion inkl. Live-Umkreissuche

Alternativ zur App gibt es das Lehrstellenradar 2017 auch im Internet unter: www.lehrstellen-radar.de







Ansprechpartner

Benedikt Sand

Tel. 0621 18002-138
Fax 0621 18002-139
sand--at--hwk-mannheim.de



Lehrstellenradar 2017
2017 Lehrstellenradar

Lehrstellenvermittlung:
Passgenaue Besetzung von Ausbildungsstellen

Die Lehrstellenvermittlung der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald leistet einen wichtigen Beitrag zur Nachwuchssicherung im Kammerbezirk. In der Funktion als Bindeglied zwischen den Betrieben und potenziellen Nachwuchshandwerkern werden hier Kontakte hergestellt, Praktika vermittelt und im besten Fall liegt am Schluss ein Ausbildungsvertrag auf dem Tisch.

Die Arbeit unserer Beraterinnen und Berater läuft im Rahmen des Programms "Passgenaue Besetzung - Unterstützung von KMU bei der passgenauen Besetzung von Ausbildungsplätzen sowie bei der Integration von ausländischen Fachkräften", dass durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und den Europäischen Sozialfonds gefördert wird.



Unsere Angebote an Betriebe:

  • Lehrstellenbörse –Online: Hier können Sie kostenlos Ihre freien Ausbildungsplätze veröffentlichen und Ihren Betrieb vorstellen.
  • Beratung im Bereich Nachwuchswerbung/ -bindung: Wir geben Tipps für Bewerbungsgespräche und möglichen Zusatzangeboten zur Bindung von Auszubildenden.
  • Hilfe bei der Suche nach geeigneten Bewerber/-innen: Wir sind auf zahlreichen Messen und Schulveranstaltungen unterwegs, knüpfen Kontakte mit Jugendlichen und stellen das Handwerk vor.
  • Konkrete Vorstellung Ihres Betriebes in Beratungsgesprächen mit Bewerber/-innen: Wir führen jährlich etwa 400 Beratungsgespräch mit potenziellen Nachwuchshandwerkern – wenn wir Ihren Betrieb kennen und  Sie in der Lehrstellenbörse gemeldet sind, können wir passgenau Lehrstellen weiterempfehlen. Bewerbungsunterlagen leiten wir unverbindlich an Sie weiter.
Kontaktieren Sie uns, wenn Sie kostenlos Ihre Lehrstelle in unserer Lehrstellenbörse veröffentlichen oder weiter Informationen haben wollen.


Unser Angebot für Jugendliche:

  • Berufsfindung: Wir helfen bei der Suche nach dem passenden Handwerksberuf, der zu deinen Fähigkeiten passt.
  • Bewerbungsunterlagen-Check: Wir nehmen deine Bewerbungsunterlagen unter die Lupe und geben Tipps, wie diese verbessert werden können.
  • Lehrstellenbörse-Online: Hier findest Lehrstellen, die aktuell zu vergeben sind. Neben einer Beschreibung des Unternehmens findest du hier auch die Kontaktdaten für deine Bewerbung.
  • Lehrstellenvermittlung: Wir sprechen Betriebe direkt für dich an und versuchen Ausbildungsstellen für dich zu finden. Gerne beraten wir Dich und helfen bei der Stellensuche. Vereinbare einfach einen Termin mit uns!
Kontaktieren Sie uns, wenn Sie Unterstützung bei Ihrem Bewerbungsprozess benötigen oder Ihren Betrieb wechseln wollen.

 Ansprechpartner

Sophie Ebker

Tel. 0621 18002-161
Fax 0621 18002-139
ebker--at--hwk-mannheim.de





Berater/-innen in der Passgenauen Besetzung

Das Programm "Passgenaue Besetzung - Unterstützung von KMU bei der passgenauen Besetzung von Ausbildungsplätzen sowie bei der Integration von ausländischen Fachkräften" wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und den Europäischen Sozialfonds gefördert."

Logoleiste Passgenaue Besetzung transparent



 Bundesministerium für
        Wirtschaft und Energie
Europäischer Sozialfonds
Europäische Union


Einstiegsqualifizierung - EQ

Das mit dem Ausbildungspakt im Jahr 2004 eingeführte Sonderprogramm zur betrieblichen Einstiegsqualifizierung (EQ) ermöglicht es, Lehrstellenbewerber mit erschwerten Vermittlungsperspektiven durch die Kombination von Arbeiten und Lernen den Start in das Berufsleben zu erleichtern.

Das Angebot zielt auf Jugendliche ab, die nach den Nachvermittlungsaktionen noch keinen Ausbildungsplatz haben oder noch nicht in vollem Maße über die erforderliche Ausbildungsbefähigung verfügen. Im Vordergrund stehen Jugendliche mit Migrationshintergrund und  benachteiligte Jugendliche. Über die Zugehörigkeit zum förderfähigen Personenkreis entscheidet die Agentur für Arbeit.

Die Einstiegsqualifizierung erleichtert den Jugendlichen den Weg in eine geregelte Ausbildung; sie können sich in dieser Art Langzeitpraktikum in einem Betrieb ausprobieren, den angestrebten Beruf in der Praxis und im Detail kennen lernen und darüber hinaus erste Erfahrungen im Berufsalltag machen. Die Teilnehmer erhalten nach Ablauf des Praktikums vom Arbeitgeber ein Zeugnis und auf Antrag ein Zertifikat der Handwerkskammer, das die erworbenen Qualifikationen bescheinigt.

Der Betrieb erhält die Möglichkeit, einen Jugendlichen über einen längeren Zeitraum hinsichtlich seiner Fähigkeiten und Neigungen zu testen um daraufhin zu beurteilen, ob er dem betrieblichen Anforderungsprofil eines potentiellen Auszubildenden entspricht.

Unternehmen, die noch nicht ausbilden, können eventuell über das Angebot einer Einstiegsqualifizierung für das Thema Berufsausbildung erstmalig interessiert werden und parallel zum laufenden Praktikum die eventuelle Anerkennung als Ausbildungsbetrieb mit einem Ausbildungsberater in die Wege leiten.

Die Übernahme in ein Ausbildungsverhältnis ist grundsätzlich jederzeit möglich. Kontaktieren Sie unsere Ausbildungsberater/innen, wenn Sie mehr zu dem Thema erfahren möchten!



Ansprechpartner

Laura Fetzer

Tel. 0621 18002-135
Fax 0621 18002-139
fetzer--at--hwk-mannheim.de

Rainer Kettner

Tel. 0621 18002-136
Fax 0621 18002-139
kettner--at--hwk-mannheim.de