Arbeitswelt, Ausbilder, Arbeit, Azubi, Lehrling, lernen, Ausbildung, fräsen, messen, Schieblehre, Maschine, Arbeitnehmer, Arbeitsplatz, Industrie, Produktion, Arbeitskraft, Arbeiter, Lehrlingsausbilder, Qualifizierung, qualifiziert, Beruf, Job, Qualität, Arbeitsplätze, Arbeitskräfte, Fabrik, Elektromotor, Fertigung, Facharbeiter, Fachkraft, Fachkräftemangel, Maschinenbau, Technologie, Business, Metall, Techniker, Industriemechaniker, Zukunft, Industriearbeit, Werkzeug, Aufschwung, Energie, Antrieb, Stromverbrauch, Handarbeit, handwerklich, Mann, geschult, gelernt, Auszubildender, arbeitswelt, ausbilder, arbeit, azubi, lehrling, lernen, ausbildung, fräsen, messen, schieblehre, maschine, arbeitnehmer, arbeitsplatz, industrie, produktion, arbeitskraft, arbeiter, lehrlingsausbilder, qualifizierung, qualifiziert, beruf, job, qualität, arbeitsplätze, arbeitskräfte, fabrik, elektromotor, fertigung, facharbeiter, fachkraft, fachkräftemangel, maschinenbau, technologie, business, metall, techniker, industriemechaniker, zukunft, industriearbeit, werkzeug, aufschwung, energie, antrieb, stromverbrauch, handarbeit, handwerklich, mann, geschult, gelernt, auszubildender
© Ingo Bartussek - Fotolia

Aktuelle Ausbildungszahlen im Handwerk der Region

Pressemitteilung vom 05.10.2020

1.432 neue Ausbildungsverträge zum 30. September 2020

Aktuelle Ausbildungszahlen im Handwerk der Region: 172 Verträge weniger als Ende September 2019

Mit Stand Ende September 2020 hat die Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald insgesamt 1.432 neue Ausbildungsverträge von Betrieben und Lehrlingen erhalten und in der Lehrlingsrolle eingetragen. Darauf hat Detlev Michalke, Pressesprecher der Handwerkskammer, hingewiesen. Zwar seien dies 172 Verträge, also 10,7 Prozent, weniger als zum gleichen Zeitraum des Vorjahres. "Aber wir rechnen damit, dass sich diese Zahl noch einmal erhöhen wird, denn durch die Corona-Pandemie hat sich das Ausbildungsjahr nach hinten verschoben."

Michalke verwies auf weitere Einzelheiten der neuen Ausbildungsverträge. "So haben 232 der neuen Lehrlinge das Abitur, und damit 16,2 Prozent." Michalke weiter: "625 haben den mittleren Bildungsabschluss und 528 fangen mit einem Hauptschulabschluss eine Lehre im Handwerk an." Er rechnet bis zum Jahresende mit einem leichten Minus der neu abgeschlossenen Lehrverträge im Vergleich zum Vorjahr, da immer noch Lehrverträge eingehen, vorliegende Verträge vervollständigt und dann eingetragen werden.

Zugleich verweist Michalke darauf, dass noch immer einige Lehrstellen für 2020 in der Lehrstellenbörse verzeichnet sind. Wörtlich: "So haben auch Spätentschlossene eine Chance, 2020 eine Lehrstelle zu erhalten und sofort antreten zu können". Er machte darauf aufmerksam, dass es eine Reihe von digitalen Angeboten der Handwerkskammer gebe, die auf deren Homepage prominent zu finden seien. Neben Berufsinformationen von jungen Handwerkern gibt es vor allem die Möglichkeit, sich bei einem online Speed-Dating direkt mit dem künftigen Arbeitgeber zu unterhalten und digitale Beratungsgespräche in Anspruch zu nehmen.

Claudia Orth

Leiterin Geschäftsbereich Berufliche Bildung

B1, 1-2
68159 Mannheim
Tel. 0621 18002-130
Fax 0621 18002-139
orth--at--hwk-mannheim.de