Fotolia - Coloures-pic

Organe und Funktionsträger

Präsidium

Das Präsidium setzt sich zusammen aus dem gewählten Präsidenten und den beiden von der Vollversammlung gewählten Vizepräsidenten.



Joest Alois
HWK Mannheim

Präsident

Alois Jöst

Maler- und Lackierermeister



Hofmann Klaus
HWK Mannheim

Vizepräsident

der Arbeitgeberseite

Klaus Hofmann

Tischlermeister



Saettele Martin
HWK Mannheim

Vizepräsident

der Arbeitnehmerseite

Martin Sättele

Elektroinstallateurmeister





Vorstand

Der Vorstand ist - gemäß der Satzung - das von der Vollversammlung der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald gewählte Gremium mit der Aufgabe, die Geschäfte der Kammer zu führen.

Der Vorstand ist - ebenso wie die Vollversammlung - zu zwei Dritteln mit Vertretern der selbstständigen Handwerksunternehmer und mit einem Drittel mit Vertretern der Arbeitnehmer besetzt.



Bowitz Volker
HWK Mannheim

Vorstandsmitglied

der Arbeitnehmerseite

Volker Bowitz

Kraftfahrzeugmechaniker



Clysters Dietmar
HWK Mannheim

Vorstandsmitglied

aus dem Meisterstand

Dietmar Clysters

Kraftfahrzeugmechanikermeister





N. N.

Vorstandsmitglied

aus dem Meisterstand





Menges Norbert
HWK Mannheim

Vorstandsmitglied

aus dem Meisterstand

Norbert Menges

Metallbauermeister





Nockel Andreas
HWK Mannheim

Vorstandsmitglied

aus dem Meisterstand

Andreas Nockel

Elektroinstallateurmeister



Zimmermann Michael
HWK Mannheim

Vorstandsmitglied

der Arbeitnehmerseite

Michael Zimmermann

Holzmechaniker





Geschäftsführung

Dem Vorstand obliegt die Verwaltung der Handwerkskammer. Vertretungsberechtigt ist neben dem Präsidenten der Hauptgeschäftsführer. Die Erledigung der Geschäfte der laufenden Verwaltung obliegt dem Hauptgeschäftsführer, der gemäß § 106 Abs. 1 Nr. 3 von der Vollversammlung gewählt wird.



Brandt Jens
HWK Mannheim

Hauptgeschäftsführer

Jens Brandt





Berg Christian
HWK Mannheim

Stellvertretender

Hauptgeschäftsführer

Christian Berg



Herwehe Hans-Fred
HWK Mannheim

Geschäftsführer

Hans-Fred Herwehe



Vollversammlung

Rund 13.000 Handwerks- und handwerksähnliche Betriebe mit 85.000 Beschäftigten und knapp 4.700 Auszubildenden im Bezirk der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald sind Mitglieder der Handwerkskammer.

Die Vollversammlung der Handwerkskammer wird als Beschlussorgan von den selbständigen Handwerkern, den im Handwerk beschäftigten Gesellen und weiteren Arbeitnehmern mit abgeschlossener Berufsausbildung gewählt.

Sie besteht aus 26 selbständigen handwerklichen Unternehmern sowie 13 Gesellen und weiteren Arbeitnehmern mit abgeschlossener Berufsausbildung.



Geschäftsverteilung

Die Handwerkskammer selbst gliedert sich in die folgenden Geschäftsbereiche:

GB I   Recht   

Beratung/Rechtsaufsicht

Handwerksrecht

Sachverständige

GB II      Wirtschaftsförderung

Unternehmensberatung

Umwelt- u. Technologieberatung

GB III   Berufsbildung   

Berufliche Bildung

Ausbildungsberatung

Lehrlingsrolle/Prüfungen

Meisterprüfung

GB IV   Bildungsakademie

ÜLU-Organisation

Bildung I - Fort- u. Weiterbildung

Bildung II - Projekte/Öffentliche Träger

Finanzen/Rechnungswesen Bildungsakademie

Haus- und Veranstaltungsorganisation Bildungsakademie

GB V   Personal   

Haus- u. Veranstaltungsorganisation

Personalwesen

GB VI   Finanzen

Beitrag

Finanzen

Rechnungswesen



Verhaltenskodex

Die Vollversammlung der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald hat in ihrer Sitzung am 09.12.2015 einen Verhaltenskodex für das Ehren- und Hauptamt beschlossen.
Den Verhaltenskodex im Wortlaut finden hier:



Leitbild

Unsere Grundsätze

Das Wohl des Handwerks ist unser oberstes Gebot. Die Interessen des Handwerks zu einem tragfähigen Ausgleich mit öffentlichen Interessen und Zielen zu führen, hat für uns oberste Priorität. Unser Ziel ist die Stärkung des Handwerks und des Mittelstands durch die gute Qualität unserer Arbeit.



Unsere Ziele

Fördern des Selbstverständnisses der Mitarbeiter der Kammer als echtes Dienstleistungsunternehmen und Kompetenzzentrum des Handwerks.

Systematische und dauerhafte Fortführung der bisherigen Bemühungen zur Sicherung der Qualität der Arbeit der Kammer.

Nutzbarmachung der Hilfsmittel und Methoden des Qualitätsmanagementsystems für die tägliche Arbeit der Kammer.

Eine schlankere und schlagkräftigere Organisation durch das Prinzip "Motivation und Delegation", Hand in Hand mit einem modernen Führungsstil.

Die Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald ist ISO 9001:2000 zertifiziert und erhielt erstmals mit Datum vom 25.11.2002 die Zertifizierungsurkunde der akkreditierten Zertifizierungsgesellschaft ZDH-ZERT. In der Urkunde bescheinigt, dass die Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald und ihr Bildungs- und Technologiezentrum (BTZ) ein Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001:2000 in den Tätigkeitsbereichen Dienstleistungen für Unternehmen, Beratung, Ausbildung, Schulung und Weiterbildung eingeführt haben und anwenden. Unter der Zertifikat-Registrier-Nummer Q1 0201034 in Scope 35/37 ist die Zertifizierungsurkunde registriert.

Seit 2006 ist die Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald in den Tätigkeitsbereichen Aus- und Weiterbildung als Träger für die Förderung der beruflichen Weiterbildung nach dem Recht der Arbeitsförderung zugelassen.