Sandra Serry-Eckhardt, Inhaberin von Chocolat Valley in Rauenberg, (links) erhielt die Indiko-Urkunde aus den Händen von Kammerpräsident Klaus Hofmann.
Sandra Serry-Eckhardt, Inhaberin von Chocolat Valley in Rauenberg, erhielt die Indiko-Urkunde aus den Händen von Kammerpräsident Klaus Hofmann | © Handwerkskammer

Pressemitteilung vom 21.06.2022 Urkunden für innovative Ideen für Chocolat Valley und MK Möbel

Ausgezeichnet als Indiko-Betriebe

Kammerpräsident Klaus Hofmann überreicht Urkunden für innovative Ideen für Konzepte von Chocolat Valley und MK Möbel

Mit "Chocolat Valley" aus Rauenberg und "MK Möbel" aus Heidelberg wurden zwei Betriebe aus dem Bezirk der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald im Bereich "Temporäre und nachhaltige Produktinnovationen" als Indiko-Betriebe ausgezeichnet. Kammerpräsident Klaus Hofmann überreichte die Urkunden an Sandra Serry-Eckhardt von Chocolat Valley und Maxime Krämer, MK Möbel.

Indiko, das für "innovative, digitale Geschäftsmodelle und Kooperationsansätze als strategische Antwort auf die Herausforderungen durch Covid-19" steht und von den baden-württembergischen Handwerkskammern in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus des Landes initiiert wurde, fördert den unternehmerischen Ideenreichtum in der schwierigen Wirtschaftslage durch die Pandemie. Beide Betriebe haben durch ihre Innovationen bewiesen, dass kluge Strategien auch durch Krisen führen können, sagte Präsident Klaus Hofmann bei der Urkunden-Verleihung. So entwickelte Sandra Serry-Eckhardt als Chocolatiere Online-Kurse, in denen sie Menschen in das Geheimnis des Pralinen Kreierens einweiht. Maxime Krämer startete einen Online-Shop und bietet ihren Kunden hochwertige, maßgefertigte Schneidebretter an, die sie online ganz nach ihrem eigenen Bedarf konfigurieren können.

Viele hätten die große Herausforderung durch die Pandemie gar nicht bewältigen können, ohne ihre Betriebskultur, das Leadership oder die Unternehmensprozesse zu ändern, betonte der Kammerpräsident. "Mit der Auszeichnung durch Indiko erfahren Unternehmerinnen und Unternehmer eine Anerkennung für ihr innovatives Denken und ihren Mut, sich neuen Gegebenheiten mit neuen Ideen anzupassen", sagte er. Aus solchen Beispielen könne jeder lernen und zu eigener Kreativität inspiriert werden. Als Sandra Serry-Eckhardt während der Lockdowns keine Kunden mehr in ihrer Schokoladenmanufaktur in Rauenberg empfangen durfte, erstellte sie kurzerhand ein Konzept für eine Online-Variante ihres Angebots und ging damit einen weiteren Schritt ins digitale Zeitalter.

Auch Schreinermeisterin Maxime Krämer setzte mit dem Konfigurator für ein individuelles Schneidebrett auf die Möglichkeiten ihres Online-Auftritts. "Wir erreichen durch dieses Produkt eine neue Kundengruppe und ein größeres Kundensegment", sagt sie. "Das Schneidebrett war ein ideales Produkt, um mit dem Online-Shop zu starten."

Maxime Krämer (links), Inhaberin von MK Möbel in Heidelberg, zusammen mit dem Präsidenten der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald, Klaus Hofmann, der die Indiko-Auszeichnung überreichte.
Maxime Krämer, Inhaberin von MK Möbel in Heidelberg, zusammen mit dem Präsidenten der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald, Klaus Hofmann, der die Indiko-Auszeichnung überreichte | © Handwerkskammer

Marina Litterscheidt

B1, 1-2
68159 Mannheim
Tel. 0621-18002-104
Fax 0621-18002-152
litterscheidt--at--hwk-mannheim.de