Manfred Grünwald

Betriebswirtschaftliche Beratung

Ein Beratungsangebot zu allen betriebswirtschaftlichen und kaufmännischen Fragen eines Unternehmens.

Betriebsanalyse

Die Bilanzanalyse ist ein Verfahren zur Informationsgewinnung und Informationsauswertung, mit dessen Hilfe aus den Angaben des Jahresabschlusses und des Lageberichtes Erkenntnisse über die Finanz- und Ertragslage des Unternehmen gewonnen werden können. Sprechen Sie gerne unsere betriebwirtschaftlichen Berater darauf an.

Rolf Koch
Leiter Geschäftsbereich Wirtschaftsförderung

Tel. 0621 18002-156
Fax 0621 18002-159
koch--at--hwk-mannheim.de

Christiane Zieher

Tel. 0621 18002-155
Fax 0621 18002-159
zieher--at--hwk-mannheim.de

Thomas Dressler

Tel. 0621 18002-154
Fax 0621 18002-159
dressler--at--hwk-mannheim.de

Investition und Finanzierung

Nachdem Sie den Kapitalbedarf für Ihre Existenzgründung ermittelt haben, werden Sie vielleicht feststellen, dass Ihr Eigenkapital nicht ausreicht. Sie müssen sich also über eine optimale Fremdfinanzierung, d.h. über den Einsatz von Fremdkapital Gedanken machen. Dieses Kapitel soll Sie auf einen der schwierigsten Bereiche Ihrer Existenzgründung vorbereiten und helfen, häufig auftretende Fehler zu vermeiden:

  • Zu wenig Eigenkapital
  • Inanspruchnahme eines Kontokorrentkredits zur Finanzierung von Investitionen
  • Hohe Lieferantenverbindlichkeiten
  • Keine Nutzung von öffentlichen Finanzierungshilfen
  • Unzureichende Planung des Kapitalbedarfs
  • Keine rechtzeitigen Verhandlungen mit der Hausbank

Für die Finanzierung Ihrer Existenzgründung können Sie verschiedene Geldquellen nutzen:

  • Eigenkapital (erspartes Kapital, Schenkungen, vorhandene Maschinen, Werkzeuge, Fahrzeuge, etc.)
  • Öffentliche Finanzhilfen (Existenzgründungsprogramme des Landes Baden-Württemberg und des Bundes)
  • Darlehen und Kradite von Banken und Versicherungen
  • Lieferantenkredit
  • Beteiligungskapital
  • Verwandtendarlehen
  • Gesellschafterdarlehen
  • Leasing

Rolf Koch
Leiter Geschäftsbereich Wirtschaftsförderung

Tel. 0621 18002-156
Fax 0621 18002-159
koch--at--hwk-mannheim.de

Christiane Zieher

Tel. 0621 18002-155
Fax 0621 18002-159
zieher--at--hwk-mannheim.de

Thomas Dressler

Tel. 0621 18002-154
Fax 0621 18002-159
dressler--at--hwk-mannheim.de

Marketing

Ausrichtung aller Unternehmensaktivitäten auf die derzeit aktuellen und die zukünftig möglichen Märkte.

Marketing ist die bewusste, systematische und konsequente Ausrichtung aller Unternehmensaktivitäten auf die aktuellen und die zukünftig möglichen Märkte. Alle Ihre Unternehmenshandlungen und Entscheidungen haben Auswirkungen auf den Markt und führen zu Reaktionen im Markt.

Häufig wird Marketing mit Werbung gleichgesetzt. Professionell eingesetzte Marketinginstrumente reichen aber weit über die Werbung hinaus.

Produkte und Dienstleistungen zu verkaufen ist Hauptziel jedes Unternehmens. Dies gelingt nur dann, wenn genau für diese Produkte oder Dienstleistungen eine entsprechende Nachfrage besteht. Die Zielgruppen müssen außerdem über eine entsprechende Kaufkraft verfügen, um das Angebot wahrnehmen zu können. Die Kaufentscheidung hängt dann schließlich auch vom Preis ab.

Damit Ihre Angebote und Leistungen auch tatsächlich gekauft werden, ist es nötig, dass intensiv um Ihre Kunden bemühen. Hierbei helfen die richtigen Marketinginstrumente im individuellen Marketing-Mix.

Wir unterstützen Sie in folgenden Bereichen:

  • Produkt oder Dienstleistung
    Was genau ist Ihr Angebot?
    Wer sind Ihre die bestehenden und potentiellen Kunden?
    Was bietet die Konkurrenz an?
  • Preisgestaltung
    Wie kommen Ihre Preise zustande?
    Sind unterschiedliche Preissegmente sinnvoll?
  • Vertrieb und Verkauf
    Wie erreichen Sie Ihre Kunden?
    Verkaufen Sie Ihre Produkte oder Dienstleistungen auf den richtigen Vertriebswegen?
  • Werbung
    Machen Sie Ihr Angebot zielgerichtet bekannt, über die richtigen Werbemittel?
  • Personal
    Ihre Mitarbeiter sind in direktem Kundenkontakt. Repräsentieren Sie Ihre Unternehmen so, wie Sie es möchten?

Sie haben Fragen zur Anwendung des Marketingmix oder benötigen Unterstützung bei der Umsetzung?
Wir erstellen mit Ihnen ein individuelles Marketingkonzept und beraten bei Gestaltungsgrundlagen.

Vereinbaren Sie hierzu gerne einen individuellen Beratungstermin.

Dieser Service ist für unsere Existenzgründer und Mitgliedsbetriebe kostenfrei!

Christiane Zieher

Tel. 0621 18002-155
Fax 0621 18002-159
zieher--at--hwk-mannheim.de

Personal

Für ein modernes, zukunftsorientiertes Handwerksunternehmen sind qualifizierte und motivierte Mitarbeiter wichtig. Doch wie viele Mitarbeiter benötigt der Betrieb und wie kommt man in Zeiten der zunehmenden Fachkräftemangels an geeignetes Personal? Welche Strategien zur Mitarbeitergewinnung eignen sich für Handwerksunternehmen?

Das Team der Wirtschaftsförderung der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald steht Ihnen Für Fragen gerne zur Verfügung.

Christiane Zieher

Tel. 0621 18002-155
Fax 0621 18002-159
zieher--at--hwk-mannheim.de

Normen und QM-Systeme

Wir informieren und beraten Sie zu den Normen DIN EN ISO 9001, DIN EN 1090, DIN EN 18040, CE-Kennzeichen und weiteres mehr.

Rolf Koch
Leiter Geschäftsbereich Wirtschaftsförderung

Tel. 0621 18002-156
Fax 0621 18002-159
koch--at--hwk-mannheim.de

Krisenberatung

Ziel unserer Krisenberatungen ist es, die Erfolgsaussichten, die Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit sowie die Beschäftigungs- und die Anpassungsfähigkeit Ihres Unternehmens zu erhöhen oder wiederherzustellen und die Arbeitsplätze zu sichern und dies in allen Entwicklungsphasen des Unternehmens. Finanzielle Unterstützung kann hier von Seiten des BAFA beantragt werden.

Rolf Koch
Leiter Geschäftsbereich Wirtschaftsförderung

Tel. 0621 18002-156
Fax 0621 18002-159
koch--at--hwk-mannheim.de

Außenwirtschaft

Handwerk International Baden-Württemberg

Chance Auslandsgeschäft
RioPatuca Images - Fotolia
Webinare: spannende Themen, kostenfrei und wo sie wollen

Mit den kostenfreien Webinaren von Handwerk International Baden-Württemberg können Sie sich bequem am eigenen Rechner über wichtige Außenwirtschaftsthemen informieren.

Die Online-Seminare (Webinare) bei Handwerk International Baden-Württemberg finden einmal im Monat, mittwochs um 11 Uhr statt. In 30 bis 60 Minuten informieren Sie ausgewählte Außenwirtschafts-Experten über die aktuellsten Themen rund um Export und  Auslandsaufträge.

Sie melden sich einfach an und verfolgen das Webinar dann online entspannt von Ihrem Schreibtisch aus oder unterwegs über Ihr Smartphone oder Tablet. Den Ton hören Sie entweder über den Lautsprecher oder das Headset Ihres PC, alternativ können Sie sich auch per Telefon einwählen.

Sie haben das Webinar verpasst oder mittwochs keine Zeit? Kein Problem: die angemeldeten Teilnehmer bekommen die Unterlagen und eine Videoaufzeichnung anschließend per E-Mail. Natürlich können Sie auch jederzeit während des Webinars Fragen stellen.

Online-Seminare sparen nicht nur Zeit, sondern auch Spritkosten. Im Jahr 2017 stehen spannende Webinare zur Trump-Wahl, dem Brexit und zu Auslandsgeschäften in Russland, Frankreich, Österreich und der Schweiz auf dem Programm.

Thomas Dressler

Tel. 0621 18002-154
Fax 0621 18002-159
dressler--at--hwk-mannheim.de




Österreich: Bau- und Montagearbeiten - Entsendemeldung ist jetzt bis kurz vor Auftragsbeginn möglich

 

Seit diesem Jahr gilt in Österreich ein neues Lohn- und Sozialdumping-Bekämpfungsgesetz. Die bisherigen Vorschriften bleiben weitgehend bestehen. Allerdings wurden die Strafen bei Nichtbeachtung der Entsendevorschriften und Lohnbestimmungen deutlich erhöht.

Neu und positiv für Handwerksbetriebe:
Die Entsendemeldung bei Bau-und Montagearbeiten ist jetzt auch noch unmittelbar vor Auftragsbeginn möglich. Bislang musste die Entsendung von Mitarbeitern nach Österreich eine Woche vor Auftragsbeginn angemeldet werden.

Meldepflicht bleibt bestehen!
Grundsätzlich bleibt die Meldepflicht vor Auftragsbeginn für grenzüberschreitende Arbeiten in Österreich aber bestehen. Dabei gilt: Die Entsendemeldung erfolgt elektronisch über ein Meldeportal. Außerdem ist eine Dienstleistungsanzeige beim Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft verpflichtend. Die Dienstleistungsanzeige betrifft auch Betriebe, die keine Mitarbeiter entsenden oder nur als Subunternehmer in Österreich tätig sind.

Im Falle einer Kontrolle vor Ort müssen Unternehmen diese Unterlagen vorzeigen:

  • Kopie der Entsende(ZKO)-Meldung (inkl. Transaktionsnummer)
  • A1-Bescheinigung von der Krankenkasse bzw. von der Deutschen Verbindungsstelle Krankenversicherung – Ausland (DVKA)
  • Lohnunterlagen (alle Unterlagen, die zur Berechnung des Stundenlohns notwendig sind, insb. Arbeitsvertrag, Lohnzahlungsnachweise, Unterlagen zur Lohneinstufung)
  • Aufzeichnungen der Arbeitszeit
  • Bei reglementierten Gewerben: Kopie der Eintragung im österreichischen Dienstleisterregister.

Handwerksbetriebe, die Aufträge in Österreich durchführen, sollten sich rechtzeitig vor Auftragsbeginn über die gültigen Entsendevorschriften informieren.