Friseur Meister Titelbild
www.amh-online.de

Meisterausbildung im Friseur-Handwerk

Meistervorbereitung: Teile I bis IV

In unserer hauseigenen Bildungsakademie haben Sie die Möglichkeit sich nebenberuflich auf alle Teile der Friseurmeisterprüfung vorzubereiten:

Bildungsakademie der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Gutenbergstraße 49
68167 Mannheim

Ansprechpartner: Werner Runge
Tel.: 0621 – 18002 – 223
Mail: runge@hwk-mannheim.de

www.hwk-mannheim.de

Vorbereitungszeitraum (Teil I und II):

Januar – November

Lehrgangsdauer: 400 Stunden

Montag von 09:00 Uhr - 21:00 Uhr

Lehrgangsgebühren:  2.895,00 €

- Teilzeit -

Vorbereitungszeitraum (Teil III und IV):

Vollzeit: September – November
(5 Tage/Woche)

Vollzeit: März – November
(1 Tag/Woche)

Teilzeit: Januar - November
(3 Tage/Woche)

Lehrgangsgebühren:  2.295,00 €


Neben unserer Bildungsakademie hätten Sie auch die Möglichkeit sich an nachfolgenden Meisterschulen und EInrichtungen unseres Handwerkskammerbezirkes vorzubereiten:

FriseurCollege GmbH

Tullastraße 14
68161 Mannheim

Tel.: 0621 – 43728705

www.friseurcollege.de

- Vollzeit -

Justus-von-Liebig-Schule

Neckarpromenade 42
68167 Mannheim

Tel.: 0621 – 29314575

www.jvls-ma.de

- Vollzeit -



SBF - Seminar Berufliche Fortbildung e.V.

Wieblinger Weg 24/7
69115 Heidelberg

Tel.: 06221 – 28565

www.sbf-heidelberg.de

- Teilzeit -

Meister-Vorbereitungsschule Rohrmann für das Friseurhandwerk

Schröderstraße 15
69120 Heidelberg

Tel.: 06221 – 480317

www.meisterkurse.de

- Vollzeit -
 

Der Teil I der Friseurmeisterprüfung umfasst ein Meisterprüfungsprojekt und ein darauf bezogenes Fachgespräch sowie die Durchführung einer Situationsaufgabe.

In Teil II sind Kenntnisse in den Prüfungsfächern Gestaltung und Technik sowie Salonmanagement nachzuweisen.

In Teil III haben Sie Ihre berufliche Handlungskompetenz nachzuweisen, indem Sie als Betriebsinhaber oder Führungskraft betriebswirtschaftliche, kaufmännische und rechtliche Probleme analysieren und bewerten sowie Lösungswege aufzeigen und dokumentieren und dabei aktuelle Entwicklungen berücksichtigen sollen.

In Teil IV sind eine schriftliche und eine praktische Prüfung abzulegen. Dabei sollen Sie berufs- und arbeitspädagogische Kenntnisse nachweisen sowie die Kompetenz, ordnungsgemäß Lehrlinge ausbilden zu können.

Meistervorbereitung: Teile III und IV

Darüber hinaus hätten Sie auch die Möglichkeit sich auf die Teile III und IV an nachfolgenden Schulen und Einrichtungen unseres Handwerkskammerbezirkes vorzubereiten:

Bisson Schulung und Beratung (Teil III)

Veilchenweg 4
69254 Malsch

Tel.: 06232 – 32006

www.bisson.de

- Teilzeit -

Ehrhart-Schott-Schule

Lessingstraße 18
68723 Schwetzingen

Tel.: 06202 – 946300

www.esss.de  

- Teilzeit -

F+U Unternehmensgruppe gGmbH

Carl-Bosch-Straße 4
69115 Heidelberg

Tel.: 06221 – 432097-0

www.academy24.de

- Vollzeit -



Friedrich-Hecker-Schule

Kelterbuckel 2
74889 Sinsheim

Tel.: 07261 – 946100

www.friedrich-hecker-schule.de  

- Teilzeit -

Gewerbeschule Mosbach

Schillerstraße 4
74821 Mosbach

Tel.: 06261 – 89080

www.gewerbeschule-mosbach.de

- Teilzeit -

SBF – Seminar Berufliche Fortbildung e.V.

Wieblinger Weg 24/7
69115 Heidelberg

Tel.: 06221 – 28565

www.sbf-heidelberg.de  

- Teilzeit -



Zentralgewerbeschule Buchen

Karl-Tschamber-Straße 1
74722 Buchen

Tel.: 06281 – 5300

www.zgb-buchen.de

- Teilzeit -







Prüfungsgebühren

Gebühr
Teil I - Prüfung der meisterhaften Verrichtung der wesentlichen Tätigkeiten300,- €
Teil II - Prüfung der erforderlichen fachtheoretischen Kenntnisse275,- €
Teil III - Prüfung der erforderlichen betriebswirtschaftlichen, kaufmännischen und rechtlichen Kenntnisse150,- €
Teil IV - Prüfung der erforderlichen berufs- und arbeitspädagogischen Kenntnisse150,- €
Pauschalierter Auslagenersatz im Friseurhandwerk150,- €
Meisterbrief und Meisterkarte60,- €
Gesamt: Gebühren und Auslagen der Friseurmeisterprüfung1.085,- €

Hinzu kommen die Kosten für den Besuch von etwaigen Vorbereitungskursen, über welche Sie sich direkt beim ausgewählten Vorbereitungsträger erkundigen sollten.

Rechtsgrundlagen der Meisterprüfung

Die Durchführung der Meisterprüfungen ist auf Grundlage bundesweit einheitlicher Verordnungen und Gesetze geregelt. Hier finden sich unter anderem Ausführungen zu den Meisterprüfungsausschüssen, den Zulassungsvoraussetzungen zur Meisterprüfung, zur Befreiung von Prüfungsteilen und nähere Bestimmungen zur Durchführung der einzelnen Prüfungsteile.

B1, 1-2
68159 Mannheim
Tel. 0621 18002-143
Fax 0621 18002-144
rehn--at--hwk-mannheim.de